Der milliardenschwere Hedge-Fonds-Manager Ray Dalio ist kein Fan von Bitcoin und sagt, dass Regierungen die BTC verbieten werden, wenn sie zu gross wird

Ray Dalio, der Gründer von Bridgewater Associates, sagt, Bitcoin habe entscheidende Mängel
Laut Dalio ist Bitcoin weder als Tauschmittel noch als Wertaufbewahrungsmittel wirksam
Dalio sagt, wenn Bitcoin zu gross wird, werden die Regierungen es verbieten

Ray Dalio ist kein Fan von Bitcoin

Wir haben zwar eine Welle positiver Stimmungen über Bitcoin BTC erlebt, 1,18% kamen von einigen großen traditionellen Investoren wie Stanley Druckenmiller, aber nicht alle sind an Bord. Ray Dalio, der milliardenschwere Hedgefonds-Manager an der Spitze von Bridgewater Associates, sagt, dass Bitcoin nicht so erfolgreich sein wird, wie viele Kryptogeld-Enthusiasten sich das vorstellen.

Dalio wurde kürzlich in einem Interview mit Yahoo Finance nach seinen Gedanken zu digitalen Währungen gefragt. Er sagte, dass digitale Währungen in zwei Kategorien eingeteilt werden können – es gibt „alternative Währungen“ wie Bitcoin und es gibt digitalisierte Versionen von bestehenden Fiat-Währungen. Dalio zufolge werden wir in Zukunft noch viel mehr von der letzteren Kategorie sehen, da digitale Währungen in der Art von Bitcoin einige wesentliche Mängel aufweisen.

Dalios erstes Argument gegen Bitcoin ist, dass es sich nicht um ein effektives Tauschmittel handelt. Er ist auch der Meinung, dass Btcoin kein effektiver Speicher von Reichtum ist, weil es zu viel Volatilität aufweist. Diese Volatilität macht Bitcoin auch als Tauschmittel weniger nützlich.

Das wohl größte Problem, das Dalio mit Bitcoin sieht, ist, dass die Regierungen Bitcoin einfach nicht akzeptieren wollen. Wenn Bitcoin bis zu einem Punkt wächst, an dem es „materiell“ wird, sagt Dalio, dann werden die Regierungen reagieren, indem sie es verbieten:

„Wenn es materiell wird, werden die Regierungen es nicht mehr zulassen. Sie werden es ächten, und sie werden alle ihre Zähne benutzen, um dies durchzusetzen. Sie würden sagen:

OK, Sie können keine Geschäfte mit Bitcoin tätigen, Sie können Bitcoin nicht haben

Auch wenn ein Angriff auf das Bitcoin-Netzwerk selbst für die Regierungen wahrscheinlich nicht durchführbar wäre, so könnten sie doch mit anderen Mitteln gegen Bitcoin vorgehen – zum Beispiel durch das Verbot des Handels zwischen Kryptowährungen und Fiat-Währungen und die Einstellung des Handels mit Kryptowährungen.

Und während Bitcoin von vielen BTC-Bullen mit Gold verglichen wird, kauft Dalio auch dieses Argument nicht ab. Der milliardenschwere Hedge-Fonds-Manager sagt, wenn Zentralbanken und Länder eine Alternative für Bargeld brauchen, werden sie sich für Gold entscheiden.

„Nein, ich würde Bitcoin dem Gold nicht vorziehen. Gold wird das Vehikel sein, das die Zentralbanken und Länder als Alternative zum regulären Bargeld benutzen werden“.

Skeptiker haben derzeit wenig Einfluss auf den Bitcoin-Markt, da sich die größte Kryptowährung der Welt derzeit einer bullishen Marktstimmung erfreut. Früher, heute, knackte der Preis von Bitcoin zum ersten Mal seit 2017 die 16.000-Dollar-Marke.

O BITCOIN CAI 12% MAS UMA SONDAGEM DA REUTERS INDICA UM GRANDE AVANÇO

Os últimos dois dias encontraram Bitcoin Circuit (Símbolo: BTCUSD) nos seus estados mais baixos em mais de três meses.

A moeda criptográfica teve uma venda significativa na quarta-feira que continuou até a sessão do dia seguinte, em Nova Iorque. No total, o par BTC/USD perdeu 12% de seu valor, caindo de $11.950 para um valor tão baixo quanto $10.000. Seu sentimento negativo renovado levantou preocupações sobre um mergulho prolongado, com muitos prevendo que $9.600 seriam o próximo alvo de baixa.

Bitcoin não era um caso isolado, no entanto. O mergulho abrupto da moeda criptográfica coincidiu com um movimento semelhante nos mercados tradicionais. As ações dos EUA também caíram drasticamente na quinta-feira, com o índice Nasdaq Composite, que é o mais significativo desde 11 de junho, mergulhando 5% para 11458.

O ouro, um ativo seguro, também caiu 3,11% de sua alta semanal a $1.992,56 a onça.

Mas um ativo subiu mais alto contra a queda das ações dos EUA, ouro e mercados de Bitcoin: o dólar americano.

DÓLAR MAIS FORTE

O índice de referência do dólar (TVC: DXY), que o mede contra uma cesta de moedas estrangeiras, saltou do seu mínimo de dois anos no início desta semana. A recuperação acrescentou cerca de 1,15 por cento à sua força.

Assim parece, os daytraders – não investidores – voltaram para o dólar americano depois de avaliar os recentes relatórios de crescimento da economia dos EUA. No início desta semana, os dados de produção do país mostraram melhorias, e os pedidos semanais ajustados de subsídio de desemprego caíram.

Os comerciantes tomaram como taco para vender suas posições lucrativas nos mercados de risco e não-risco. Assim, o capital voltou para o dólar, fortalecendo-o ao longo das linhas.

REUTERS PESQUISA E BITCOIN

Uma recuperação a curto prazo no mercado do dólar americano não prometeu se estender por prazos maiores, pelo menos de acordo com a última pesquisa da Reuters sobre a moeda fiat.

O magnata da mídia entrevistou 75 estrategistas sobre as perspectivas futuras do dólar americano para o ano de 2021. A maioria deles disse que espera que o dólar estenda seu declínio enquanto a Reserva Federal mantiver suas taxas de empréstimo de referência perto de zero. Para além disso, a abordagem acomodativa do banco central dos EUA a uma inflação mais elevada aumentaria o referido risco descendente.

„As ações políticas da Reserva Federal impulsionaram a principal razão pela qual o dólar enfraqueceu tão acentuadamente nos últimos quatro ou cinco meses“, disse Lee Hardman, economista de moedas do MUFG, à Reuters.

„Então eles basicamente reduziram as taxas a zero, esse diferencial de rendimento nos EUA sobre o resto do mundo está comprimido e isso obviamente ajudou a manter o dólar em níveis tão fortes em anos anteriores, o que não é mais o caso“.

Entretanto, bens escassos como o Bitcoin e o ouro se apresentam como uma nêmesis a um dólar abundante. Os investidores se protegem desses ativos considerados seguros porque correm o risco de perder o valor de suas economias devido ao aumento do índice de preços ao consumidor. O mesmo sentimento ajudou o ouro e o Bitcoin a subir exponencialmente a partir de seus nadirs de meados de março.

A pesquisa da Reuters mostra que a recente recuperação do dólar é mais técnica do que fundamental. O seu resultado deixou Bitcoin sob a mesma tendência ascendente que tinha antes do mergulho desta semana.

Die besten Brotbackmaschinen haben sich bewährt

Brotbackautomaten haben sich seit dem Erscheinen des ersten in den 1980er Jahren einen gemischten Ruf erworben, der von der Firma Panasonic entworfen wurde. Während sie die Möglichkeit bieten, mit minimalem Aufwand frisch gebackenes Brot herzustellen, können Puristen sie als Betrüger ansehen.

Zu dem könnte man sagen:

Ja, aber ist das nicht der springende Punkt? Bei der Recherche in diesem Artikel auf reviewnerds habe ich mit verschiedenen Bäckern gesprochen, und die allgemeine Antwort lautete wie folgt: „Die Franzosen würden niemals einen Brotbackautomaten kaufen“ oder „Einen Brotbackautomaten einem Bäcker gegenüber zu erwähnen, ist wie in Voldemort in Hogwarts zu sagen. ” Für mich sind diese Ansichten ein Hauch von Elitismus – wir haben nicht alle die Zeit oder die Willenskraft, täglich frisches Brot von Hand zu machen.

Ich stimme eher mit Chris Young von der Real Bread Campaign überein : „Natürlich freuen wir uns, wenn die Leute die Ärmel hochkrempeln und in das Mehl eintauchen, um es von Hand zu mischen, zu kneten und zu formen“, erklärt er. „Aber es gibt viele Gründe, warum die Real Bread Campaign auch den Einsatz von Maschinen unterstützt.“

Young nennt diese Gründe wie folgt: Zugänglichkeit (wenn Sie beispielsweise nicht in der Lage sind, zu den Geschäften oder einer Bäckerei zu gelangen); Energie sparen (es kostet weniger Energie als das Backen in einem Haushaltsofen); und Kontrolle (zu wissen, was in Ihr Brot und letztendlich in Ihren Körper fließt). Die Profis können die Nase hochdrehen, wenn sie wollen; Für den Rest von uns bieten Brotbackautomaten ein sehr praktikables Mittel, um leckeren hausgemachten Teig zu essen.

Die besten Brotbackautomaten sind ziemlich einfache (wenn auch manchmal sperrige) Geräte, die meist den gleichen Linien folgen. Sie erhalten Messgeräte und eine Brotform, in die die Zutaten gefüllt werden, bevor die Pfanne in die Maschine gestellt wird. Es gibt eine Reihe von Tasten an der Maschine, mit denen Sie durch die Einstellungen wechseln können, um das gewünschte Brot zu erreichen (weiß, braun, französisch usw.). Und Sie haben höchstwahrscheinlich die Wahl zwischen heller, mittlerer oder dunkler Kruste.

Mit den besseren Maschinen können Sie unterschiedlich große Brote (klein, mittel, groß) herstellen. Alle haben Timer, so dass Sie sicherstellen können, dass Sie mit frischem warmem Brot aufwachen, wenn Sie möchten. Das Kneten erfolgt mit einem Paddel, das während des Backens im Inneren bleibt (und sich bei kleineren Maschinen häufig im Endprodukt festsetzt, was bedeutet, dass Sie es aushaken müssen – Haken vorgesehen).

Alle Geräte, die ich für diesen Artikel überprüft habe, werden mit Anleitungen geliefert, die verschiedene Rezepte enthalten – weiß, braun usw. Ich habe mich an diese gehalten, da mir gesagt wurde, dass Schurken zu schlechten Ergebnissen führen können.

Entwicklung

Diese Rezepte wurden speziell auf die Einheiten zugeschnitten. Sie müssen mit Zutaten und Anweisungen präzise sein

Insgesamt waren die Maschinen recht einfach zu bedienen und boten eine gute Auswahl an Optionen. Einige machen glutenfrei, Sauerteig (nicht sicher wie), Pizzateig, Kuchen, sogar Marmelade oder Joghurt. Ich habe jedes Gerät anhand der mitgelieferten Rezepte für Grundbrot getestet, von weiß bis braun, von schnellen Einstellungen bis zu langsamer. und ich habe auch einige jazzigere Optionen ausprobiert: Pizzateig; Sauerteig; Gluten-frei; Französisches Brot.

Insgesamt fand ich, dass die Brauntöne viel besser abschneiden als die Weißen – obwohl dies vielleicht den persönlichen Geschmack widerspiegelt.

Letztendlich ist es das, was am Ende herauskommt, was zählt. Beim Testen wurde ein höheres Gewicht darauf gelegt, wie lecker das Brot war (es reichte von schrecklich bis gar nicht schlecht).